Mehr Präsenz an der Quelle

  • Lesezeit 3 minutes
Skyline Frankfurt

Arbeiten bei der Bankenaufsicht

Von der Sicherstellung der Zahlungsfähigkeit von Banken und Versicherungen, über die Prävention vor Geldwäsche und Terrorfinanzierung bis hin zu Verbraucherschutz: Bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen handeln rund 2.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im öffentlichen Interesse und sorgen für einen stabilen und regelgebundenen Finanzplatz Deutschland. Dafür beaufsichtigt die BaFin 1.630 Banken, 720 Finanzinstitute und 540 Versicherungen. Immer komplexere Modelle, aber auch die Digitalisierung der Branche, stellen hohe Anforderungen an die Beschäftigten. Im Interview erklärt Lars Molsen, Leiter der Abteilung Personal und Service bei der BaFin, welche Nachwuchskräfte gebraucht werden, womit die BaFin wuchern kann und wie sich der öffentliche Dienst als attraktiver Arbeitgeber positionieren kann.  

Portrait Lars Molsen
Lars Molsen, Leiter der Personalabteilung bei der BaFin: "Der Öffentliche Dienst muss sich durch intensivere Arbeit an der Arbeitgebermarke als zeitgemäße Alternative am Arbeitsmarkt positionieren." Foto: BaFin

 

Next:Public: Die BaFin beaufsichtigt Banken, Finanzdienstleister, Versicherungen und den Wertpapierhandel. Verglichen mit dem Öffentlichen Dienst, können Banken und Versicherungen ihren Arbeitnehmern vermutlich mehr Lohn anbieten. Womit kann die BaFin als Arbeitgeber dennoch punkten?

Molsen: In der Tat kann der Öffentliche Dienst bei der Bezahlung nicht mit den Spitzengehältern in der Wirtschaft konkurrieren. Das gilt auch für die BaFin, obwohl wir im Gegensatz zu anderen Behörden eine Zulage und auch in Ausnahmefällen außertarifliche Entgelte zahlen können. Die Bezahlung ist aber glücklicherweise längst nicht der einzige Aspekt, der bei der Wahl eines Arbeitgebers ausschlaggebend ist. Die Qualität der Tätigkeitsfelder ist mindestens genauso wichtig. Unser großes Plus ist hier, ein breites Spektrum an spannenden Aufgaben zu Finanzthemen bieten zu können. Viele Bewerber, die aus der Wirtschaft zu uns wechseln, haben ein Interesse, die „andere Seite“ kennen zu lernen und wollen dazu beitragen, Missstände im System zu beheben. Es ist für viele ein Unterschied, ob man sich für das Gemeinwohl oder für den Profit eines Unternehmens engagiert. Die BaFin ermöglicht eine hervorragende Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z.B. durch Kindertagesstätten an zwei Standorten, gleitende Arbeitszeit, Teilzeit- und Telearbeitsmöglichkeiten.

Next:Public: Absolventinnen/Absolventen aus welchen Fachrichtungen werden Sie in Zukunft am meisten brauchen?

Molsen: Traditionell sind im höheren Dienst der BaFin viele Volljuristen beschäftigt. Aber auch Wirtschaftswissenschaftler spielen eine große Rolle. Daneben beschäftigt die BaFin viele Mathematiker, insbesondere in der Versicherungsaufsicht. Die immer komplexer werdenden Modelle in der Wirtschaft müssen auf Augenhöhe durch die BaFin geprüft werden können. Die voranschreitende Digitalisierung – innerbehördlich wie auch im Finanzsektor – führt auch bei uns zu einem steigenden Bedarf an Informatikern, idealerweise mit einer Affinität zur Finanzwelt.

Next:Public: Mit welchen Maßnahmen wirbt die BaFin derzeit um Nachwuchskräfte und was ist in Zukunft geplant?

Molsen: Wir haben unsere Ausschreibungskanäle bewusst ausgewählt und überprüfen die Auswahl regelmäßig. Es ist ein Vorteil, dass die BaFin einen Namen in der Finanzwirtschaft hat - gerade berufserfahrene Bewerber können uns richtig einordnen. Ein erfolgreiches Instrument im Werben um Nachwuchskräfte stellt die Teilnahme an Karrieremessen dar. Hier ist die BaFin sowohl in der Region der beiden Dienstsitze Bonn und Frankfurt am Main als auch überregional bei mehreren Messen zu Gast. Im Nachgang zu diesen Veranstaltungen verzeichnen wir regelmäßig eine erhöhte Bewerbungszahl. Darüber hinaus hat die BaFin in der Vergangenheit in ausgewählten Medien Imageanzeigen geschaltet, um sich als Arbeitgeberin vorzustellen.

Attraktiv sind für viele Bewerber die diversen Möglichkeiten im internationalen Kontext tätig zu werden. In vielen Arbeitsbereichen der BaFin sind internationale Dienstreiseziele, bspw. New York, Washington oder Brüssel, keine Seltenheit. Aber auch Abordnungen an nationale Ministerien, bspw. das Bundesfinanzministerium, oder Zuweisungen an internationale Behörden wie die EU-Kommission werden häufig ermöglicht. Derzeit sind 78 BaFin-Beschäftigte längerfristig bei internationalen Institutionen tätig, davon beinahe die Hälfte bei der Europäischen Zentralbank.

Zudem sehe ich die BaFin auf dem Gebiet der Fort- und Weiterbildung als außergewöhnlich an. Die BaFin bietet ein breites Fortbildungsangebot, sowohl im fachlichen und überfachlichen Bereich als auch bei der Erweiterung der Fremdsprachenkompetenz. Im Durchschnitt besucht jeder BaFin-Beschäftigte an 3,5 Tagen pro Jahr eine entsprechende Fortbildung.

Diese Aspekte wollen wir zukünftig noch deutlicher herausstellen, nicht nur im Werben um Nachwuchskräfte.

Next:Public: Wo wird ihrer Meinung nach in den nächsten Jahren die Hauptanforderung an den Öffentlichen Dienst als Arbeitgeber liegen?

Molsen: Der Öffentliche Dienst muss sich durch intensivere Arbeit an der „Arbeitgebermarke“, bspw. durch die bereits erwähnte Präsenz „an der Quelle“ auf Karrieremessen, als zeitgemäße Alternative am Arbeitsmarkt positionieren. Dies gilt umso mehr, da wir uns mitten in einem Generationenwechsel befinden. Aber genau dieser Wechsel bietet die Chance, sich neuen Interessenten zu öffnen. Die Kernbotschaften sind dabei zwar nicht neu, aber nach wie vor zutreffend: Der Öffentliche Dienst bietet ein breites und hoch interessantes Aufgabenspektrum, unsere Tätigkeit ist durch die gesellschaftliche Relevanz bzw. Gemeinwohlorientierung sinnstiftend und örtlich auf viele Standorte in ganz Deutschland verteilt. Wenn es uns gelingt, dies bei den Absolventinnen und Absolventen hinreichend bekannt zu machen, sehe ich zuversichtlich in die Zukunft.

Weitere Informationen: Arbeiten bei der BaFin - Stellen- und Arbeitgeberportal der BaFin.

 

Neuen Kommentar schreiben

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu, menschliche Besucher von Spambots zu unterscheiden und automatisierten Spam zu verhindern.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.